Verpeilhütte - Kaunergrathütte / E5 Alpin

E5

Verpeilhütte - Kaunergrathütte / E5 Alpin

Übers Madatschjoch ins Pitztal führt ein teilweise mit Stahlseilen und Bügeln versicherter Steig und ein, sehr gut angelegten aber steiler, Klettersteig. Alpine Erfahrung und Schwindelfreiheit ist unbedingt erforderlich!

Ab der Verpeilhütte führt der Steig, mit der Beschilderung 19, 20 und 22  zwischen Schwabkopf links und Madatschkopf rechts, Richtung Madatschtürme mit einem markant gezackten Grad. Nach der 2. Bachüberquerung steigt man, in einiger Entfernung, parallel zum Bach auf. Nach einiger Zeit erreicht man eine Rastbank mit wundeschönem Blick auf die schon zurückgelegte Strecke bis zum Venetberg. Nach einer weiteren Bank kommt man zu einem Wegkreuz, man folgt dem Weg 22 Richtung Madatschjoch. Im Geröllfeld rechts vom Schwabenkopf ist die Markierung auf losen Blockwerk nicht immer gut sichtbar. Man geht direkt auf die Watsespitze (SO) zu. Weiter führt der Aufstieg durch Geröll und Blockwerk parallel zum Grat der Madatschköpfe. Hinter einem Sattel erreicht man, in einer Senke, einen Schmelzwassersee. Von dort steigt man, auf der linken Talseite durch Blockwerk, aufwärts direkt aufs Madatschjoch zu. Am linken Talende erwartet uns eine breite Schuttrinne, in der man die letzten ca. 200 Hm mit Stahlketten versichert hat, zum Aperen Madatschjoch aufsteigt. Vom Joch aus orientiert man sich links an der Kette und wechselt dann nach rechts auf den Klettersteig. Sobald man durch den steilen, aber gut gesicherten, Klettersteig zum Plangerossferner abgestiegen ist quert man hinüber zu einem Wegweiser. Rote Stangen helfen im Gegenanstieg bei der Orientierung und führen auf einen breiten Rücken. In weiteren 20 Min. erreicht man die Kaunergrathütte.
Mehr erfahren

Überblick

Schwierigkeit:mittelschwierig / Roter Bergweg
Höhenmeter bergab:199 m

Information

Wegbeschaffenheit:schmaler Steig

Kondition & Technik

Kondition:4
Technik:5

Beste Jahreszeit

Jun:Ja
Jul:Ja
Aug:Ja
Sep:Ja

Fernwanderweg

E5:Ja

Höhenprofil

GPS Track

Download

Anfahrt mit ...

Google Maps